• Jasmin

HERBSTSHOOTING MIT JENNY & ROYAL FINESSE


Lange ist er her, mein letzter Blogeintrag. Schande über mich, dabei hatte ich anfangs noch so eine große Klappe was die Regelmäßigkeit der Beiträge betrifft.

Ich wollte euch ganz gerne mal wieder ein paar neue, alte Bilder zeigen. Auf Facebook und Instagram poste ich zwar immer direkt Bilder aus neuen Shootings, aber meistens zeige ich nur 2 - 3 Stück, wenn überhaupt. Und eigentlich ist das ja viel zu schade.

Im Oktober letzten Jahres war ich zu Besuch in Witzenhausen bei Jenny und ihrer Stute Royal Finesse. Dieses Shooting war etwas ganz Besonderes, da Finesse noch gar nicht lange in Jennys Besitz ist. Jenny reitet zwar schon sehr lange, hatte aber bisher kein eigenes Pferd und dieser Wunsch ist dann letztes Jahr in Erfüllung gegangen. Die Freude über ihr eigenes Pferd war auch beim Shooting auf den Bildern deutlich erkennbar.

Das Wetter war großartig an diesem Tag und bot die perfekten Gegebenheiten für ein Herbstshooting.



Aber mal von Anfang an - wir trafen uns schon etwas früher, da ich immer lieber etwas früher zu den Shootings fahre, damit es nicht in Stress ausartet, ich mit den Kunden vorher noch ein wenig reden und natürlich die Vierbeiner kennenlernen kann. Und so hatten wir vorher noch Zeit für eine Session vor schwarzem Hintergrund.





Wir konnten anfangs erst gar nicht richtig einschätzen, wie Finesse sich verhalten würde, doch es stellte sich heraus, dass sie ein richtiger Schatz und absolut ruhig war. So hat sie es mir natürlich sehr leicht gemacht. Das Lederhalfter, was Finesse auf den Fotos trägt, ist übrigens von mir und kann gerne für Shootings ausgeliehen werden.

Als die Sonne dann endlich etwas tiefer am Himmel stand, brachen wir dann auf zur eigentlichen Location. Die liebe Shirley kam auch noch mit und so fuhren wir schon einmal mit dem Auto vor, Jenny kam dann auf Finesse nach.

Die Location erwies sich als traumhaft schön und bot uns einen perfekten Sonnenuntergang. Nur.. wo blieb Jenny? Die Zeit wurde langsam recht knapp. Wir warteten und warteten, sahen immer wieder aufs Handy, doch Jenny kam nicht. Schließlich bekamen wir die Info, dass Jenny sich verritten hatte und den Weg zur Location nicht fand.

Ein paar bange Momente später erschien sie aber dann doch, sichtlich erleichtert, genau wie Shirley und ich. Wir machten uns auch gleich ans Werk um noch das letzte Licht des Abends auszunutzen.












Einen kleinen Outfitwechsel gab es zwischendurch auch noch.











Ich hoffe, euch hat der kleine Einblick in dieses Shooting gefallen. Jenny und Finesse sind ein super Team und das, obwohl sie noch gar nicht so lange zueinander gehören. Gerade deshalb war ich von der Bindung zwischen den Beiden sehr beeindruckt. Dieses Shooting wird mir noch lange in Erinnerung bleiben, denn die Bilder zählen mit zu meinen liebsten Bildern aus dem Jahr 2018 ♥

Demnächst wird hoffentlich wieder etwas mehr Leben in diesen Blog reinkommen.


Bis bald,

Jasmin